Hans Bundschuh
-    Holzprodukte und Zubehör

Unser Beitrag zur Natur

Nachdem im Jahr 1972 die drei Wasserräder stillgelegt und der Wasserkanal zugeschüttet wurden, erfolgte noch im selben Jahr der Einbau der Turbine.

Hierbei handelt es sich um eine Francis Schachtturbine, deren Spitzenleistung 35 kW/h beträgt. Sie nimmt pro Sekunde maximal 2000 Liter Wasser auf. 

Ist das Wasseraufkommen der Jagst größer, fließt es über das Stauwehr ab.

Mit der gewonnen erneuerbaren Energie decken wir fast unseren gesamten Strombedarf. Im Schnitt werden pro Monat 12.000 kW/h ins Netz der EnBW/ ODR eingespeist.

2009 wurde am Stauwehr die Fischtreppe errichtet. Dadurch haben wandernde Fischarten die Möglichkeit, das Stauwehr auch flussaufwärts zu "umwandern".